Frage:

Mehrere meiner Sukkulenten sind von Blattläusen befallen. Wie kann ich diese loswerden, ohne meinen Sukkulenten noch mehr zu schaden?

Blattläuse an Sukkulenten sind ärgerliche Schädlinge.

Antwort: Blattläuse sind bei Sukkulenten eher selten

In der Regel werden Sukkulenten deutlich seltener wie andere Pflanzen (ich kämpfe gefühlt den kompletten Sommer mit meiner Kapuzinerkresse) von Blattläusen belagert. Daher ist es natürlich umso ärgerlicher, wenn dir das passiert. Blattläuse können wirklich die Pest sein!

Die gute Nachricht zuerst. Es ist gar nicht so schwer Blattläuse bei Sukkulenten loszuwerden. Es scheint wohl doch so, dass sie nicht die Lieblingspflanzen der kleinen Biester sind.

Isoprophylalkohol gegen Blattläusen auf Sukkulenten

Natürlich hatte ich bei der Vielzahl an Sukkulenten die ich besitze, auch schon mit Blattläusen zu kämpfen. Besonders gerne werden Echeverien während ihrer Blüte von Blattläusen attackiert. Bei mir hat sich folgendes Mittel bewährt: 70 % Isopropylalkohol. Ihr könnt es hier auf Amazon, aber auch in der Apotheke kaufen.

Das Mittel solltet ihr großzügig auf den Blättern der Sukkulente, dem Stamm und der Erde verteilen. Am besten könnt ihr es dossieren, wenn es sich in einer Sprühflasche befindet. Es wirkt nicht gleich beim ersten Mal, sondern muss an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen wiederholt werden. So lange, bis ihr keine einzige Blattlaus mehr sehen könnt.

Du kannst der Lösung auch noch ein wenig Spülmittel hinzufügen. Das führt dazu, dass das Isopropylalkohol besser an den Blättern der Pflanze haften bleibt. 

Ich mag das Mittel so gerne, da es meinen Pflanzen bis jetzt noch nie geschadet hat. Das kann ich von vielen anderen Insektenvernichtungsmitteln nicht behaupten.

Sukkulenten und Kakteen werden mit einem Dünger eingesprüht.

Wenn das Mittel zu schwach für Blattläuse ist?

Wenn dir erst sehr spät aufgefallen ist, dass deine Sukkulente Blattläuse hat, kann es sein, dass sie sich bereits sehr stark ausgebreitet haben. Dann kann es sein, dass die Wasser-Isopropylalkohol-Lösung nicht stark genug ist. Du wirst zwar merken, dass der Befall zurück geht, aber ganz weg bekommst du die kleinen Biester nicht.

In dem Fall würde ich zu Insektizidseife greifen. Ich kann dieses Produkt auf Amazon empfehlen. Insektizidseife ist sehr wirksam gegen Blattläuse, ohne die Pflanze zu sehr anzugreifen. Sie gilt als so unbedenklich, dass sie sogar in der ökologischen Landwirtschaft eingesetzt werden darf. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie eine geringe Säugetier-Toxizität aufweist und somit für Hunde, Katzen und Kleinkinder nicht gefährlich ist (besser wäre natürlich trotzdem, wenn sie es nicht in den Mund bekommen).

Bei der Anwendung musst du unbedingt darauf achten, dass du beim Einsprühen deiner Sukkulenten keinen Millimeter auslässt. Die Blattläuse sterben nur, wenn du sie direkt mit der Seife erwischt. 

Weitere Alternativen: Mit Neemöl zum Garten Glück

Ebenfalls gute Erfahrungen habe ich mit dem Schädlingsbekämpfungsprodukt von Garten Glück gemacht. Es basiert auf Neemöl und versprüht ebenfalls keine giftigen Dämpfe – ihr seht schon, ich versuche es halbwegs natürlich zu halten und starke Chemie zu vermeiden.

Ich habe dafür das Produkt von Garten Glück verwendet, das es z.B. auf Amazon gibt. Meine Sukkulenten nahmen von dem Neemöl keinen Schaden und die Blattläuse waren nach ca. 1,5 Wochen verschwunden. Es ist auch gut einsetzbar für Pflanzen die ihr draußen habt, da es für Bienen und andere Nutztiere nicht schädlich ist.

Wie kann ich Blattläusen generell vorbeugen?

Je gesünder und stärker deine Sukkulenten sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie von Blattläusen befallen werden. Daher solltest du sie in gut durchlässiger Erde in einem Topf mit Drainage einpflanzen. Außerdem solltest du darauf achten, sie immer richtig und vor allem nicht zu viel zu gießen. Mehr dazu kannst du in diesem Artikel nachlesen.  

Wenn du Sukkulenten umtopfst, solltest du die Erde danach immer wegwerfen. Es können sich bereits die Larven von Schädlingen darin befinden – vor allem wenn die Erde in letzter Zeit zu feucht war. Frisch umgetopfte Pflanzen sind besonders empfindlich und daher sehr empfänglich für Schädlinge jeder Art.

So kannst du Sukkulenten eintopfen.

Solltest du mal Blattläuse entdecken, ist das nicht weiter schlimm – das passiert den Besten. Je früher du damit beginnst, sie zu bekämpfen, desto schneller und leichter wirst du sie auch wieder los. Viel Glück!

4 Produkte die Schädlinge bekämpfen in Bildern hier unterbringen

Das könnte dich auch interessieren:

Womit kann ich dir als nächstes helfen? Tippe deine Frage hier ein!

Lerne die speziellen Bedürfnisse der einzelnen Sukkulenten-Typen kennen

Es gibt unglaublich viele verschiedene Sukkulenten und nicht alle haben die gleichen Bedürfnisse und Vorlieben. Daher müssen die einzelnen. Arten auch ganz unterschiedlich gepflegt werden um wirklich gesund sein zu können.

Einige Arten wachsen schnell, andere langsam. Manche sind gerne draußen, andere fühlen sich auch im Inneren wohl.

Hol dir daher bei der Identifikation deiner Sukkulenten Hilfe. Dann kannst du prüfen, was für deine verschiedenen Sukkulenten gut ist und was ihnen schadet!

Dieser Text enthält Affiliate Links
Ihr könnt mich durch den Kauf über die Links finanziell unterstützen
Für euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten

Kaufe passende Produkte:

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.