Sukkulenten brauchen wenig Wasser und werden maximal einmal die Woche gegossen, eher seltener. Anstatt immer mal wieder einen Schluck Wasser zu verteilen, solltest du die Erde gut einweichen lassen – bis das Wasser aus den Abflusslöchern am Boden des Topfes fließt. Erst wenn die Erde vollkommen ausgetrocknet ist, brauchen Sukkulenten erneut Wasser.

Die 7 besten Tipps wie du Sukkulenten gießen solltest.

Das ist jedoch noch nicht alles. Wie gut deine Sukkulenten gedeihen, hängt vor allem vom richtigen Gießen ab. Im folgenden Artikel zeig ich dir, worauf du achten musst.

Hier erfährst du alles über:

  1. Die wichtigsten Hilfsmittel
  2. Die häufigsten Fehler beim Gießen von Sukkulenten
  3. Die wichtigsten Tipps zum Gießen von Sukkulenten drinnen
  4. Die wichtigsten Tipps zum Gießen von Sukkulenten draußen
  5. So gießt du die Blätter, wenn du Sukkulenten vermehren möchtest
  6. Die wichtigsten Tipps zum Gießen von Sukkulenten nach dem Umtopfen
  7. So gießt du Sukkulenten ohne Erde 

Wenn du nicht den ganzen Artikel lesen willst – kauf dir auf jeden Fall einen Topf mit einem Ablaufloch, gute Sukkulenten-Erde und ein kleines Werkzeug-Set. Dann sollte nicht allzu viel schiefgehen.

1. Die wichtigsten Hilfsmittel zum Gießen von Sukkulenten

Genauso wichtig wie das richtige Gießen sind die richtigen Werkzeuge. Wenn du die falsche Erde oder einen Topf ohne Abtropfloch verwendest, kannst du noch so perfekt gießen, deine Sukkulenten werden nicht wachsen und gedeihen. Hier sind die 3 wichtigsten Ausstattungen für deine Sukkulenten.

Ein Topf mit Abtropfloch

Die richtige Erde

Das passende Werkzeug

2. Die häufigsten Fehler beim Gießen von Sukkulenten

Im Großen und Ganzen gibt es 3 große Fehler, die du beim Gießen von Sukkulenten machen kannst. Wenn du diese Fehler vermeidest, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

Fehler #1: Du hast einen Topf ohne Abtropfloch

Auch wenn deine Sukkulenten in einem Topf ohne Abtropfloch wachsen und gedeihen können, erfordert dies erheblich mehr Arbeit. Wenn du unbedingt einen Topf den du schon zu Hause hast, verwenden willst, kannst du vorsichtig ein Loch hineinbohren.

Es gibt jedoch wunderschöne und ausgefallene Töpfe mit Loch wie z.B. diese hier:

Handgefertigte Sukkulententöpfe aus Keramik findest du vor allem auf Etsy – ich hab hier eine kleine Auswahl unter diesem Link zusammengestellt.

Wenn du mehr zum richtigen Topf lesen willst, empfehle ich dir diesen Artikel.

Das Loch im Blumentopf sorgt dafür, dass überschüssiges Wasser abläuft. Das ist entscheidend, da die Wurzeln von Sukkulenten bei Nässe schnell anfangen zu verrotten. Außerdem hilft dir das bei Gießen bei der richtigen Wassermenge. Wenn sich der Unterteller auf dem die Sukkulente steht mit Wasser füllt, weißt du, dass auch die tiefliegenden Wurzeln mit Wasser versorgt wurden. D.h. die Sukkulente hat genug Wasser abbekommen. Nun solltest du das Wasser auf dem Unterteller leeren und wieder unter den Blumentopf stellen. 

Wenn das Wasser aus dem Abtropfloch läuft, hast du die Sukkulenten genug gegossen.

Viele stelle sich die Frage, ob sie ihre Sukkulenten besprühen oder gießen sollen? Sukkulenten sollten immer gegossen werden, damit die Wurzeln ausreichend mit Wasser versorgt werden. Über die Wurzeln versorgt sich die Pflanze mit Feuchtigkeit, nicht über die Blätter. Eine Sprühflasche verhindert ein gesundes Wurzelwachstum und das ist entscheidend für die Gesundheit deiner Sukkulenten! 

Tipp: Verwende daher auf gar keinen Fall eine Sprühflasche beim Gießen deiner Sukkulenten!

Fehler #2: Du besprühst Sukkulenten anstatt sie zu gießen

Viele stelle sich die Frage, ob sie ihre Sukkulenten besprühen oder gießen sollen? Sukkulenten sollten immer gegossen werden, damit die Wurzeln ausreichend mit Wasser versorgt werden. Über die Wurzeln versorgt sich die Pflanze mit Feuchtigkeit, nicht über die Blätter. Eine Sprühflasche verhindert ein gesundes Wurzelwachstum und das ist entscheidend für die Gesundheit deiner Sukkulenten! 

Tipp: Verwende daher auf gar keinen Fall eine Sprühflasche beim Gießen deiner Sukkulenten!

Kleines Mädchen gießt mit einer Sprühflasche Sukkulenten im Garten.

Was solltest du also zum Gießen deiner Sukkulenten verwenden?

Mein absoluter Favorit zum Gießen von Sukkulenten ist die Bewässerungsflasche, die in diesem „Miniatur Gartenwerkzeug-Set“ enthalten ist. Ich verwende diese Werkzeuge ständig, denn sie sind einfach super praktisch. Vor allem Mini-Sukkulenten in kleinen Töpfen kannst du dank der dünnen Öffnung der Flasche perfekt gießen.

Werkzeuge zum Gießen von Sukkulenten.

Eine Alternative sind Gießkannen mit einem langen Hals und einem kleinen Ausgussloch. Besonders edel finde ich sie in Gold oder Bronze wie diese hier. So kommst du gut zwischen die Sukkulenten, wenn du mehrere in einen Topf gepflanzt hast, ohne sie dabei zu übergießen.

Gießkannen in Bronze sind sehr edel für Sukkulenten.

Das beantwortet auch die häufig aufkommende Frage, ob Sukkulenten von unten oder oben gegossen werden sollten?

Sukkulenten werden immer von unten gegossen. Das Wasser wird direkt in die Erde und nicht über die Blätter der Pflanzen gegossen. So werden die Wurzeln optimal mit Wasser versorgt und können sich kräftig ausbilden. Das Hilft deinen Sukkulenten beim Wachsen und Gedeihen. 

Fehler #3: Du verwendest die falsche Erde

Wie bereits erwähnt ist es äußerst wichtig, dass auch die tiefen Wurzeln mit Wasser versorgt werden, die Pflanze jedoch nicht länger im Wasser steht. Daher ist normale Blumenerde kontraproduktiv. Du brauchst grobkörniges Granulat, das das Wasser gut durchlaufen lässt und zugleich das Wasser speichert. Das Granulat gibt dann nach und nach Feuchtigkeit an die Wurzeln ab.

Ich hab gute Erfahrungen mit der Cactus Love Erde von Undergreen gemacht. Das Granulat hat genau die richtige Größe und Saugkraft für Sukkulenten, sodass sie optimal versorgt sind.

Sukkulenten mit kleinen Steinen als Deko.

Wenn du diese 3 Fehler vermeidest, bist du auf dem richtigen Weg für gesunde und glückliche Sukkulenten!

Da die Grundlagen jetzt geklärt sind, folgt in den nächsten Absatz eine genaue Anleitung zum Gießen der Sukkulenten.

3. Wie und wie oft solltest du Sukkulenten drinnen gießen?

Sukkulenten in der Wohnung muss man nicht oft gießen.

Der beste Weg um Sukkulenten zu gießen besteht darin, die Erde vollständig zu durchnässen. Wenn der Blumentopf mit den Sukkulenten auf einem Unterteller steht, weißt du, dass du genug gegossen hast, wenn sich auf dem Teller Wasser sammelt. Dieses solltest du unbedingt ausleeren. Erst wenn die Erde vollständig ausgetrocknet ist, solltest du die Sukkulenten wieder gießen. 

Es ist wichtig, dass das Wasser tief in die Erde eindringt, damit auch die tiefliegenden Wurzeln mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Nur so können sich diese ausbilden und die Sukkulenten wachsen.

Wieso häufiges Gießen schädlich für die Sukkulenten ist

Bei Sukkulenten gilt, dass du lieber zu selten als zu oft gießt. Wenn du sie zu häufig gießt, werden die Blätter matschig und die Wurzeln verrotten. Die Pflanzen können sogar zu schimmeln anfangen. Allerdings haben sie kein Problem damit, mehrere Tage in vollständig trockener Erde zu verweilen. Vor allem wenn die Sukkulenten schon etwas größer sind und gut etablierte Wurzeln habe, tut ihnen das gut. Es handelt sich schließlich um Pflanzen, die sonst in der Wüste zu Hause sind.

Während der „Dürre“ können bei den Sukkulenten neue, dicke und gesunde Wurzeln ausschlagen. Dadurch können sie bei der nächsten „Flut“ noch mehr Wasser aufnehmen.  

Wie zuvor schon erwähnt, ist die Bewässerungsflasche oder eine Gießkanne mit einem schmalen Hals perfekt zum Gießen von Sukkulenten.

Denk dran auf gar keinen Fall eine Sprühflasche zu verwenden. Der Sprühregen fördert kein gesundes Wachstum der Wurzeln. In diesem Fall können sich die Wurzeln nicht mit Wasser füllen. Die Pflanze schießt winzige neue, dünne Wurzeln ab um möglichst schnell so viel Wasser wie möglich aufnehmen zu können, in der Hoffnung bald wieder neues Wasser zu bekommen.

Auf diese Weise überleben die Sukkulenten eine Weile, sind aber nicht wirklich gesund und stark.

Wie oft solltest du deine Sukkulenten gießen?

Im Winter genügt es in der Regel, Sukkulenten einmal im Monat zu gießen. Im Sommer wird das den Pflanzen nicht reichen, vor allem wenn sie direkt am Fenster stehen. In dem Fall solltest du sie ca. alle 2 Wochen gießen. Achte immer darauf wann die Erde vollständig ausgetrocknet ist. Das ist ein gutes Indiz, dass die Sukkulenten gegossen werden sollten.

Eine weiter Faustregel ist: Sukkulenten mit dickeren Blättern wie z.B. die Sorte Pachyveria brauchen seltener Wasser wie welche mit dünnen Blättern (z.B. Aenoim Arboreum).

Experimentiere einfach ein wenig herum. Nach einiger Zeit bekommst du ein Gefühl dafür, wann und wie häufig deine Sukkulenten Wasser brauchen. Prinzipiell gilt, lieber zu wenig Wasser als zu viel!

Wenn du ein wenig herumprobierst, findest du die richtige Gießmenge für Sukkulenten.

Verwende das richtige Wasser zum gießen

Besonders gern mögen Sukkulenten Regenwasser. Du kannst draußen einen Eimer aufstellen und das Wasser in die Gießkanne oder die Bewässerungsflasche umfüllen. Wenn dir das zu aufwändig ist oder du keinen Garten oder Balkon hast, werden die Pflanzen jedoch auch mit Leitungswasser klarkommen. Sehr kalkhaltiges Wasser kann jedoch zu einem Problem werden und dafür verantwortlich sein, dass die Sukkulenten nach einer Zeit eingehen.

4. Die wichtigsten Tipps zum Gießen von Sukkulenten im Freien

Sukkulenten im freien brauchen bei Sonne mehr Wasser als drinnen.

Beim Gießen von Sukkulenten im Freien solltest du genauso vorgehen wie bei den Pflanzen im Haus. Weiche die Erde vollständig ein und warte mit dem nächsten Gießen bis sie vollkommen ausgetrocknet ist. Wie bei den Zimmerpflanzen auch, hängt die Häufigkeit des Gießens von den Temperaturen und Jahreszeiten ab.

Im Sommer brauchen die Sukkulenten deutlich mehr Wasser wie im Winter. Je heißer es draußen ist, desto schneller trocknet der Boden aus und es muss gegossen werden. Wenn im Sommer die Temperaturen nach oben klettern, solltest du deine Pflanzen alle zwei bis drei Tage gießen.

Da draußen eine bessere Luftzirkulation als innen herrscht, verdunstet das Wasser in den Töpfen schneller. Daher musst du zu jeder Jahreszeit deine Sukkulenten im Freien etwas häufiger gießen. 

Wenn die Sukkulenten nicht winterhart sind, müssen sie vor dem ersten Frost nach drinnen gebracht werden. Sie sollten einen hellen Standort in der Nähe eines Fensters bekommen.

Sukkulenten die in den Boden gepflanzt werden, müssen seltener gegossen werden als die in den Töpfen. Der Boden ist kühler als die Erde in einem Blumentopf und trocknet auch nicht so schnell aus.

5. Wie solltest du die Blätter gießen, die du vermehren möchtest?

Sukkulenten-Stecklinge aus Blätter müssen auch gegossen werden.

Dies ist der einzige Fall im Bezug auf Sukkulenten, wo du eine Sprühflasche verwenden darfst. Dieses Modell ist echt schön und kommt ganz ohne Plastik aus.

Wenn du die saftigen Blätter zum Vermehren ausgelegt hast, solltest du sie jeden Tag mit der Sprühflasche befeuchten.

Besprüh einfach die Blätter und die Erde auf der die einzelnen Sukkulenten-Blätter liegen. Wie auch die Wurzeln großer Sukkulenten können die Blätter das Wasser aus ihrer Umgebung aufnehmen. 

Wenn du anstatt normaler Blumenerde spezielle Sukkulenten-Erde verwendest, kannst du etwas mehr Wasser sprühen. Das Wasser läuft schneller durch und die Oberfläche bleibt kürzer feucht.

Behalte die Wurzeln stets gut im Auge. Wenn sie nicht genug Wasser bekommen, können sie jetzt leicht austrocknen. Gesunde und saftige Wurzeln sind weiß oder rosa und prall und glänzend. Wenn die Sukkulenten wachsen und neue Wurzeln schlagen, kannst du das Gießen allmählich reduzieren. Scheide sie jedoch nicht ab, bevor sie ungefähr die Größe eines 2 Euro Stücks haben. Sonst sind die Wurzeln noch nicht stark genug und die Pflanze kann eingehen. 

6. So gießt du Sukkulenten nach dem Umtopfen richtig

Nach dem Umtopfen haben manche Sukkulenten spezielle Bedürfnisse beim Gießen.

Sukkulenten sind nach dem Umtopfen erst einmal recht empfindlich. Die Gefahr, dass die Wurzeln faulen oder die Pflanze eingeht ist jetzt deutlich höher. Wann du die umgetopften Sukkulenten das erste Mal gießen solltest hängt von der Art der Pflanze und dem Zeitpunkt der letzten Bewässerung ab. Es wird jedoch generell empfohlen, mindestens eine Woche nach dem Umtopfen mit dem Gießen zu warten.

Stell sicher, dass der Boden richtig trocken ist und befeuchte die Erde dann gründlich. Die Wurzeln müssen jetzt unbedingt genug Wasser abbekommen, damit sie sich festsetzen und weiter entwickeln können.  

7. So gießt du Sukkulenten ohne Erde 

Längst nicht alle Sukkulenten-Arten sind auf Erde angewiesen. In der kargen Wüstenlandschaft haben sie gelernt, auf alternativen Untergründen zu thronen. Das Wasser und die benötigten Nährstoffe nehmen sie sich aus der Luft oder sammeln sie in Blatt-Trichtern.

Besonders gut kommen die Bromeliengewächse ohne Erde aus. Die einzigartige Gattung Tillandsia kann auf Holz, Steinen oder wo auch immer problemlos überleben. Diese extravagante Schönheit kannst du sogar mit einem Saugnapf an den Fließen in deinem Badezimmer befestigen.

Manche Sukkulenten kommen auch ohne Gießen aus, da sie Wasser aus der Luft nehmen.

Damit die Tillandsia ohne Erde nicht vertrocknet, musst du sie täglich mit kalkfreiem Wasser mit einer Sprühflasche bewässern. Ideal ist Regenwasser für die exotische Pflanze. Auch ein feuchter Standort wie das Badezimmer tut ihr gut, da sie zusätzlich die Feuchtigkeit aus der Luft absorbieren kann. Von April bis September ist es empfehlenswert alle 3 bis 4 Wochen einen flüssigen Sukkulenten-Dünger zu dem Wasser hinzuzugeben. 

Sukkulenten ohne Wurzeln bewässern

Sukkulenten ohne Erde leben lange, wenn sie mit Wasser eingesprüht werden.

Wenn du Sukkulenten zum basteln verwendest dafür ihre Wurzeln abschneidest, ist ihre Haltwertzeit natürlich begrenzte. Du solltest die Sukkulenten jeden Tag mit Wasser besprühen. Da die Blätter der Pflanzen das Wasser aufnehmen und verwerten können, können sie auch ohne Wurzeln ca. 3 bis 6 Monate überleben. Nach dieser Zeit wird die Sukkulente allerdings langsam eingehen.

Die Wurzeln kannst du allerdings aufheben, sodass eine neue Pflanze aus den Wurzeln erwachen kann.

Sukkulenten gießen wie ein Pro

Wenn du all diese Tipps beherzigst, werden deine Sukkulenten ein langes und glückliches Leben haben und können sich sogar vermehren.

Sukkulenten sind sehr genügsame Pflanzen, die wenige Arbeit und Aufmerksamkeit brauchen. Sie sind daher gut für Anfänger geeignet oder Menschen, die über keinen grünen Daumen verfügen. Sukkulenten verzeihen es dir, wenn du das gießen mal vergisst. Solange du sie nicht zu viel gießt, die richtige Erde und einen Topf mit Abtropfloch verwendest, kann eigentlich kaum etwas schief gehen.

Also hab keine Angst!

Auf Amazon hast du eine große Auswahl an Sukkulenten verschiedener Größen, Farben und Arten. Schau dich um und verschönere dein Zuhause mit diesen wundervollen Pflanzen!

Viel Spaß damit!

Dieser Text enthält Affiliate Links
Für euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten

Empfohlene Beiträge

1 Kommentar

  1. Danke für die tollen Tipps. Jetzt weiß ich, was ich immer falsch gemacht habe.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.