Sukkulenten kann man über Blattstecklinge vermehren.

Viele von euch sind fleißig am Vermehren von Sukkulenten oder wollen es demnächst einmal versuchen. In diesem Zuge haben mich ein paar Fragen zum richtigen Umgang mit Blattstecklingen erreicht. All diese Fragen beantworte ich in diesem Artikel. Viel Spaß damit!

Frage: Wie lange bleibt der Blattsteckling auf der Erde liegen? Muss ich ihn irgendwann einpflanzen?

Hallo Larissa,

Ich möchte demnächst das erste Mal eine Sukkulente vermehren. Ich hab bei dir gelesen, dass man die Echeveria Elegans gut über ihre Blätter vermehren kann. Ich weiß, dass ich die abgetrennten Blätter zuerst auf Erde legen soll. Aber wann muss ich die Blattstecklinge einpflanzen? Wie genau läuft das ab?

Antwort: So pflanzt du Blattstecklinge richtig ein

Ja, genau. Die Echeveria Elegans kannst du am besten über ihre Blätter vermehren. Und das ist gar nicht schwer. Wenn es deiner Echeveria gut geht und sie gesund ist, steht der Vermehrung nichts mehr im Wege.

Am besten trennst du gleich mehrere Blätter ab, da nicht aus allen Stecklingen eine neue Sukkulente wächst. 

Zu Beginn solltest du die abgetrennten Blätter auf feuchte Erde legen. Nach kurzer Zeit werden sich erste kleine Wurzeln bilden. Wenn du diese siehst, solltest du die Wurzeln der Blätter mit etwas Erde bedecken. Auf diese Weise bleiben die Wurzeln kühl und haben besseren Zugang zu Wasser. Die Erde sollte weiterhin feucht bleiben, damit die Wurzeln keimen können.

Kleine Rosetten entstehen

Mit der Zeit wächst an den Wurzeln eine kleine Rosette. Im gleichen Zuge fängt der Blattsteckling an zu schrumpfen und zu sterben. Das ist völlig normal und bedeutet nur, dass du alles richtig gemacht hast. Der Steckling fällt ab und trennt sich von der neu entstehenden Sukkulente ab.

Wenn das passiert, solltest du die kleine Sukkulente weiter mit reichlich Wasser versorgen. Sie muss deutlich häufiger gegossen werden, als eine etablierte Sukkulente. Die Baby-Sukkulente hat noch keine ausgebildeten Wurzeln und braucht daher noch ständigen Zugang zu Wasser. Nach und nach wird sich das Wurzelsystem immer mehr ausbilden. Das führt dazu, dass die Sukkulente immer besser Wasser speichern kann.

Wenn eine kleine Pflanze mit ein paar Wurzeln entstanden ist, kannst du sie in einen Blumentopf mit Sukkulentenerde (hier auf Amazon) umtopfen. Jetzt kannst du sie wie deine große Echeveria Elegans gießen und pflegen.  

Frage: Welche Seite des Blattstecklings liegt oben?

Ich hab schon öfter Sukkulenten vermehrt. Allerdings stelle ich mir immer die Frage, welche Seite des Blattstecklings oben liegen sollte. Oder ist das eigentlich egal?

Antwort: Kommt auf das Blatt drauf an

Die kurze Antwort lautet: Letztendlich wird es so oder so funktionieren. Vor allem bei kleinen Blättern wie bei der Schlangen-Fetthenne erkenne ich auch kaum einen Unterschied.

Wenn das Blatt länglich und gekrümmt ist, würde ich es so hinlegen, dass die Enden den Boden berühren. Das Blatt bildet also keine Schale, sondern eine Brücke. Dadurch wird verhindert, dass sich Wasser in der Schale sammelt. Das kann nämlich dazu führen, dass das Blatt verfault. Bei der Brücke läuft das Wasser vom gießen einfach ab.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich das Blattende näher am Boden befindet. Die frisch sprießenden Wurzeln können dadurch die Erde schneller erreichen.     

Wenn du keine Sukkulenten zum vermehren hast, kannst du auch Blattstecklinge im Internet kaufen. Ich habe gute Erfahrungen mit den Stecklingen von Sunny Plants gemacht. Klicke einfach auf ein Bilder, wenn du für eine dieser Pflanzen Stecklinge kaufen möchtest.

Die Schlangen-Fetthenne ist eine Sedum Sukkulente.
Die Erbspflanze wird auch string of pearls genannt.
Sedum rubrotinctum online kaufen.
Aoenium Kiwi ist eine schöne Sukkulente.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Sukkulenten über Blätter vermehren (hier lesen)
  • Diese 7 Sukkulenten sind besonders einfach zu vermehren (hier lesen)
  • Melde dich zu meinem Sukkulenten-Kurs an (zur Anmeldung)

Zum Schluss noch ein Tipp…

Ich habe einen neuen, 3-teiligen Sukkulenten-Kurs für dich erstellt. Den bekommst du jetzt kostenlos per E-Mail. Darin verrate ich dir die wichtigsten Tipps für den richtigen Umgang mit Sukkulenten. Die Tipps sind leicht umzusetzen und machen deine Sukkulenten glücklich.

>> Klicke hier und trage dich für meinen kostenlosen Kurs an

SICHER DIR JETZT DEN KOSTENLOSEN KURS FÜR SUKKULENTEN:

➤ Bekomme die 3 größten Probleme im Umgang mit Sukkulenten in den Griff

➤  Die Tipps sind einfach umzusetzen, ohne dass du zusätzliches Equipment kaufen musst.

➤ So bleiben deine Sukkulenten gesund und haben ein langes, glückliches Leben (auch wenn du keinen grünen Daumen hast!)

>> Klicke hier und sichere dir deinen kostenlosen Kurs

Kaufe passende Produkte:

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.